NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ

Die Module


Sauerstoffschutzgeräteträger


ST

Sauerstoffschutzgeräteträger

Ziel:
Die Teilnehmenden sollen den Umgang mit dem Sauerstoffschutzgerät (Regenerationsgerät mit Drucksauerstoff) erlernen und auf die Besonderheiten dieser Gerätschaften geschult werden.
Beschreibung:
In diesem speziellen Modul werden die Teilnehmenden auf die Handhabung und Besonderheiten von Regenerationsgeräten mit Drucksauerstoff (BG4) unterwiesen. Sie erhalten die notwendigen Informationen um das BG4 im Einsatz und bei Übungen ordnungsgemäß in Betrieb zu nehmen und werden auch auf die theoretische Einsatzzeit (4h) des Gerätes vorbereitet.
Inhalte:
- Einführung und Unterweisung
- Aufbau und Funktion des BG4
- Vorbereitungstätigkeiten am BG4 für den Einsatz
- Einsatznahe Übungen mit dem BG4
Zielgruppe:
Aktive Mitglieder mit Atemschutztauglichkeit von Feuerwehren bei denen Sauerstoffschutzgeräte stationiert sind.
Voraussetzungen:
- Atemschutzgeräteträger (AT)
- 2 Jahre aktiver Feuerwehrdienst
- Erweiterte Atemschutzausbildung (Atemschutzausbildung Stufe 3)
- Atemschutztauglichkeit
Ausbildungsart/Methode:
Vortrag, Lehrgespräch, praktische Ausbildung
Zum Modul mitzunehmen (zusätzlich zur Dienstbekleidung):
Einsatzbekleidung nach Dienstanweisung 3.6.2 des NÖ LFV
Waschzeug (Duschgel und Handtuch) und saugfähige Unterbekleidung

Hinweis: Bei diesem Modul werden umluftunabhängige Atemschutzgeräte getragen.

Einsatzkräfte mit Bart oder Koteletten im Bereich der Dichtlinie von Vollmasken sind für das Tragen von Atemschutzgeräten ungeeignet. Ebenso Personen, die beispielsweise aufgrund ihrer Kopfform oder aufgrund von Narben keinen ausreichenden Dichtsitz erreichen.
Personen, die üblicherweise Brillen tragen, müssen ihre eigene Vollmaske mit speziellen Maskenbrillen bei der Ausbildung verwenden.
Dauer:
1 Tag


Termine
ST, 31.03.2023