NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ NOEFSZ

Die Module


Wärmebildkamera


BD80

Wärmebildkamera

Ziel:
Der Teilnehmende soll die Funktion einer Wärmebildkamera kennen und diese richtig einsetzen können.
Beschreibung:
Der Teilnehmende erhält grundlegende Informationen über die Typen, Arten und Funktionen von am Markt erhältlichen Wärmebildkameras. Weiters werden in praktischen Übungen die Handhabung, das "Lesen" des Bildes und die Einsatzgrenzen der Kamera vermittelt.
Inhalte:
Technische und Physikalische Grundlagen der WBK
Einsatzmöglichkeiten und -grenzen der WBK
Beispiele für Übungen mit der WBK
Stationsbetrieb:
- Personensuche mit der WBK
- Unterstützung bei der Brandbekämpfung
- Füllstandsbestimmung in Behältern
Zielgruppe:
aktive Atemschutzgeräteträger von Feuerwehren mit Wärmebildkameras
Voraussetzungen:
- Grundlagen Führung (GFÜ)
- Heißausbildung in gasbefeuerten Übungsanlagen Atemschutzausbildung Stufe 4)
oder
- Branddienst (BD)
oder
- Heißer Innenangriff (BDSIM)
- Atemschutztauglichkeit
Ausbildungsart/Methode:
Vortrag, Lehrgespräch, praktische Ausbildung
Zum Modul mitzunehmen (zusätzlich zur Dienstbekleidung):
Einsatzbekleidung nach Dienstanweisung 3.6.2 des NÖ LFV, Feuerschutzhaube, Duschzeug

Hinweis:
Bei diesem Modul werden umluftunabhängige Atemschutzgeräte getragen.

Einsatzkräfte mit Bart oder Koteletten im Bereich der Dichtlinie von Vollmasken sind für das Tragen von Atemschutzgeräten ungeeignet. Ebenso Personen, die beispielsweise aufgrund ihrer Kopfform oder aufgrund von Narben keinen ausreichenden Dichtsitz erreichen.
Personen, die üblicherweise Brillen tragen, müssen ihre eigene Vollmaske mit speziellen Maskenbrillen bei der Ausbildung verwenden.
Dauer:
1