News


 

Spezialeinheit "Balt flood combat" in Tulln zu Gast


2023-09-14,_Balt_Flood_Combat_(Small).jpg

27 Feuerwehrkollegen einer baltischen Pumpen - Spezialeinheit verließen heute Donnerstag (14.09.2023) früh das NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum Richtung Linz.
Grund des Aufenthalts war die Teilnahme an einer internationalen EU Modul-Hochwasserübung (FORMATEX23) in Linz.


Die Spezialeinheit "Balt flood combat" ist eine von der EU kofinanzierte Einheit mit dem Titel "high capacity pumping module" (Hochleistungs-Pumpenmodul). Die EU hat in den letzten Jahren mithilfe der EU Mitgliedsstaaten verschiedenste Module für unterschiedlichste Einsatzszenarien entwickelt und organisiert. Diese "EU Module" können bei Bedarf über das Einsatzkoordinationscenter (ERDCC) in Brüssel angefordert werden. Österreich steht mit dem Einsatzkoordinationscenter (EKC) im Innenministerium in Wien ständig in Kontakt mit Brüssel.

Drei Staaten - eine Einheit
Das seit 2009 bestehende "BaltFloodCombat" startete als trilaterales Projekt des "Rescue Boards" (Estland), des "Fire and Rescue Service" (Lettland) und des litauischen "Fire and Rescue Department" (litauisches Innenministerium) im Rahmen eines EU Programms zur Aufstellung von EU Schnelleingreifteams bei Großkatastrophen. Die Einheit betreibt drei Hochleistungspumpen mit einer maximalen Förderleistung von 1400m³/h unter idealen Bedingungen. Die Pumpen der Type "Godwin" können auch Salzwasser und Höhendifferenzen von 50m sowie Förderstrecken bis zu 3000m bewältigen. Daher ist auch die Löschwasserförderung bei Großbränden und Waldbränden möglich. Die Mannschaft wird aus den drei baltischen Staaten immer für ein Jahr fix zusammengestellt.
Das Team hat schon mehrere Einsätze und Übungen erfolgreich bewältigt.

2023-09-14_Baltikum.JPG



zurück


 

Termine


Mo 24.6.2024 - Di 25.6.2024

FHM 

Fahrmeister

Mo 24.6.2024 - Mi 26.6.2024

FÜ20 

Führungsstufe 2

Do 27.6.2024 - Fr 28.6.2024

BD 

Branddienst
alle Termine & Module